Österreich United States Deutschland Schweiz Sverige
Sprechen Sie mit unserem Kundenservice:
Telefon: +49 (0)30 2201 365 51
Email: [email protected]

Zirconium

Beispiel eines Zirconium Eherings
Zirconium als modernes Ringmaterial

Chem. Zeichen: Zr

Dichte: 6,511 g/cm³

Schmelzpunkt: 1857° C

Zirconium, auch Zirkonium, ist ein sehr korrosionsbeständiges Schwermetall der Titangruppe. Es kommt in geringen Mengen (4 mg/kg) im menschlichen Organismus vor und ist nicht toxisch. Zirconium steht an 18. Stelle des nach Häufigkeit geordneten Liste der Elemente und kommt damit häufiger vor als bekanntere Elemente wie Kupfer und Chlor. Das wichtige zirconiumhaltige Mineral Zirkon, aus welchem Zirconium gewonnen wird, ist als Schmuckstein bereits seit der Antike bekannt.

Zirconium hat auf Grund seiner chemischen und physikalischen Eigenschaften weit reichende Verwendung in der Industrie. So werden zum Beispiel die Hüllen der Uran-Brennelemente in Kernkraftwerken aus Zirconium hergestellt. Die erste praktische Anwendung von Zirconium war die Verwendung als rauchloses Blitzlichtpulver. Da es im Pulverzustand ähnlich hell brennt wie Magnesium, wird es auch in Feuerwerkskörpern, Signallichtern sowie von der Waffenindustrie verwendet.

Beispiel eines Titan Eherings
"Zirconium wird aus dem Zirkon-Mineral gewonnen"

Ein aufwendiger Oxidierungsprozess ist nötig um unsere Ringe mit der einzigartigen, tiefschwarzen Oberfläche zu versehen. Durch eine fünf-stündige Hitzebehandlung bei ca. 500°C bildet auf der Ringoberfläche eine Schicht Zirconiumoxids welche unseren Ringen die glänzende und äusserst kratzfeste Oberfläche gibt. Unsere Zirconium Ringe erfreuen sich hoher Beliebtheit als Eheringe wie auch als Herrenringe oder Männer-Ringe für den Alltag. Wir arbeiten eng mit einer kleinen Werkstatt in Birmingham zusammen die sich auf die Fertigung von Ringen aus Zirconium und Titan spezialisiert haben. Da alle Ringe individuell hergestellt werden sind auch hier Änderungen möglich. Wir können ohne Probleme Diamanten fassen oder die Oberfläche des Rings mit Mustern oder gar Farben verzieren.

Eine weitere, wichtige Verbindung von Zirconium ist Zirconiumdioxid. Zirconiumdioxid-Kristalle sind farblos und besitzen eine hohe Brechzahl. Sie sind unter dem Namen Zirkonia oder Cubic Zirconia als künstlicher Edelstein und Diamantenersatz in der Schmuckindustrie bekannt.

© Copyright 1999-2018 Kodega™